GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Der fiese Sultan Balsamico hat das Dorf der SpielerInnen zerstört. Um es dem Schurken heimzuzahlen, treten abenteuerhungrige Fans von Action-Rollenspielen in SNACK WORLD: DIE SCHATZJAGD – GOLD eine humorvolle Reise an. Dafür gestalten sie ihren ganz persönlichen Charakter nach Lust und Laune, ehe ihre Schatzjagd vor den Toren Croquettas beginnt. Von hier aus kämpfen sie sich durch spannende Quests, erkunden zufallsgenerierte Dungeons und bergen umso mehr Schatztruhen, je besser sie sich schlagen. Dafür meistern AbenteuerInnen den Einsatz der Jaras genannten Ausrüstung und genehmigen sich regelmäßig Snacks: Schnappschüsse fantastischer Kreaturen und Charaktere, die im Kampf herbeigerufen werden können. Noch mehr Unterstützung erhalten sie im lokalen oder Online-Mehrspielermodus, in dem bis zu vier FreundInnen gemeinsam auf Entdeckung gehen.
 
 
In witzigen Nebenquests können sie obendrein viel Gutes tun, etwa Schneewittchen aufwecken und einer Girl-Gruppe namens „die Rotkäppchen“ Beistand leisten. Das köstliche Spiel nimmt das eigene Genre ein wenig auf die Schippe und eignet sich für alle Altersklassen.
  • Abenteuerliche Schatzjagd für den kleinen und großen Hunger
  • Rollenspielabenteuer mit zahlreichen Quests in zufallsgenerierten Dungeons
  • Bis zu vier FreundInnen können gemeinsam auf Schatzjagd gehen, entweder lokal oder online
  • Witzige Nebenquests sorgen für noch mehr Abwechslung
  • Eine ganz besondere Spielwelt, in der Fantasy, moderne Elemente und High-Tech aufeinandertreffen
  • Sämtliche Download-Inhalte der japanischen Version sind bereits enthalten

WERTUNG

PRO
+
 teils deutsche Vertonung
+
 Snacks fangen
+ witzige Dialoge
+ niedliche Optik

CONTRA
-
 Kameraführung
-
 Eintönige Dungeons
- „Lootboxen“


Robins Fazit:

Einen Snack für zwischendurch haben wir hier. Schmunzeln muss man immer wieder mal, die Dialoge oder Namen sind teilweise sehr flach, aber für ein Lächeln reicht es dann doch. Nicht zum Lächeln sind jedoch die Dungeons. Beim Betreten sind sie immer wieder zufällig generiert, was ja okay sein kann, hier aber ist es einfach nur langweilig. Wenig Abwechslung gibt’s. Während die Dungeons immer anders sind, sind die Außengebiete, wo wir unterwegs sind dann immer gleich, hier gibt’s keine Abweichungen, außer halt Monster und Items. Schlimm wird’s aber wenn man einen bestimmten Gegenstand haben will und man ihn einfach nicht bekommt, weil die Belohnung am Ende der Quest zufällig generiert wird von einer kleinen Liste, da bekommt man noch weniger Lust den gleichen Dungeons wieder und wieder zu machen. Snack World macht definitiv Spaß, aber mehr als ne Stunde am Stück ist leider nicht drin.