GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Hol dir dreifache Beute und dreifache Action mit der Borderlands Legendary Collection. Erledige Banditen und Bestien, sammle mächtige Ausrüstung und rette vielleicht sogar das Universum in Borderlands: Game of the Year Edition, Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel, plus bergeweise Add-on-Inhalten für jedes Spiel, mit mehr als 100 zusätzlichen Stunden Gameplay zu einem unglaublichen Preis.

WERTUNG

PRO
+
 sehr viel Inhalt
+
 technisch guter Port
+ Bewegungssteuerung
+ Splitscreen im Docked- und Handheldmodus

CONTRA
-
 benötigt sehr viel Speicherplatz
-
 Splitscreen-Koop nur zu zweit

Hannahs Fazit:

Alle guten Dinge sind drei! Gleich drei vollwertige Spiele mit DLCs spendiert uns 2K mit der Borderlands Legendary Collection für die Switch. Wahrscheinlich hat jeder schon mindestens einen Teil der Reihe gespielt, aber gerade die Flexibilität der Switch macht hier für den Multiplayer Sinn. Man kann die Switch einfach einpacken, mit zu einem Freund nehmen und im Splitscreen gemeinsam zocken. Technisch ist der Port dabei sauber und ruckelfrei, sogar im Handheld-Modus und auch dort funktioniert der Splitscreen problemlos. Wenn man zu viert spielen möchte, dann muss man allerdings online spielen, denn lokal ist es nur zu zweit möglich. Die größte Neuerung ist die Bewegungssteuerung durch die Joy-Cons oder auch den Pro-Controller und die funktioniert wirklich gut und lässt sich in der Intensität individualisieren. Was man wirklich noch hervorheben muss ist der enorme Inhalt. Mit Borderlands, Borderlands 2 und dem Pre-Sequel bekommen wir drei Vollpreis-Spiele mit unzähligen Spielstunden inklusive DLCs. Für den Preis ist das richtig gut, vor allem, da Borderlands durch seine Grafik trotz des Alters immer noch zeitgemäß ist. Das größte Manko ist der benötigte Speicherplatz von über 40 GB, man benötigt also definitiv erweiterten Speicher auf der Switch. Zum Glück kann man die drei Spiele einzeln installieren.