Playerunknown's Battleground

 

Offizielle Produktbeschreibung:
PLAYERUNKNOWN (Brendan Greene - Creative Director bei Bluehole) ist der Pionier des Battle Royale Genres. Angefangen hat der Spielmodus Battle Royale in der bekannten ARMA-Serie. Daraufhin wurde Spielmodus auf Sony Online Entertainment (jetzt Daybreak Games) Titel H1Z1 lizensiert.
 
 
Jetzt arbeitet er als Creative Director an BATTLEGROUNDS, hier hat er endlich die Chance, seine eigene Version des Spiels zu erstellen, die im Gaming ein neues Genre hervorgebracht hat. "Als ich anfing, den Battle Royale Spielmodus in ARMA 2 zu erstellen, wollte ich schon immer ein gutes Spiel machen. Mit Bluehole, und ihre Philosophie der Schaffung "well made" games, bin ich zuversichtlich, dass wir gemeinsam ein großartiges Spiel schaffen können."
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

-%

PRO

CONTRA

+ riesige Map

- dauert manchmal lange bis zur Action

+ unglaublich packendes Gameplay

- noch einige Bugs

+ gleiche Chancen für alle

- nur eine Karte bislang

+ kein Sniperparadies

 

 

 


Sebastians Fazit:

Es ist bemerkenswert, wie mich Playerunknown's Battleground von Anfang an gepackt hat. 7 Millionen Spieler können sich ja schlecht irren oder? Einen Shooter entstehen zu lassen, der die Elemente von Day Z und H1Z1 erstmal weit abhängt. Survival ja, aber keinerlei Zombies, alles Spieler gegen die wir antreten und dadurch verändert sich das Gameplay ungemein. Dadurch, dass die Grenzen der Map sich stetig verschieben, bleibt die Spannung aufrecht, denn jeder will in den Spielkreis, ansonsten sterben wir. Wie man aber zum eigentlichen Ziel kommt, bleibt jedem selber überlassen. Bleibt man defensiv öfter in Häusern, verändert man schnell durch Fahrzeuge die Position, viele Wege führen zum eigentlichen Sieg. Bluehole Studios haben auf jeden Fall den richtigen Weg eingeschlagen und brechen mit dem Spiel bereits vor eigentlicher Veröffentlichung alle Rekorde. Bleibt jedoch noch abzuwarten, ob die Entwickler es schaffen, mehr Maps zu erstellen und die Bugs zu entfernen um das tolle Spielerlebnis auch auf die Konsolen zu transferieren. Auf jeden Fall sind die Jungs auf dem richtigen Weg.


 
 
 
 
 
 

 

Text Size