Marvel's Spider-Man: Der Raubüberfall

Marvel's Spider-Man: Der Raubüberfall

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Mit Marvel’s Spider-Man: Der Raubüberfall erschien das erste Kapitel der dreiteiligen DLC-Reihe Marvel’s Spider-Man: Die Stadt, die niemals schläft. Das Add-on bietet neben neuen Story-Missionen, Gegnern, Herausforderungen und Trophäen auch drei brandneue Anzüge, die vor allem Fans der Comics bekannt vorkommen werden. Darunter befindet sich der Ausdauer-Anzug, der von keinem anderen als dem bekannten Marvel-Illustrator Gabriele Dell’Otto entworfen wurde. Weiterhin belohnt der erste DLC die Spieler mit dem Anzug von Scarlet Spider II und von Spider-UK aus der Spider-Verse-Storyline. Im ersten Teil der zusammenhängenden Story von Marvel’s Spider-Man: Die Stadt, die niemals schläft werden Spider-Man und Mary Jane in einen Raubüberfall in einem Kunstmuseum verwickelt. Dabei treffen sie auf auf Peter Parkers alte Flamme Felicia Hardy, auch bekannt unter dem Namen Black Cat, die für Turbulenzen in Peters Doppelleben und für neue Story-Missionen sorgen wird.
 
 

PRO

CONTRA

+ gute Geschichte

- Cliffhanger

+  neue Herausforderungen

- kurze Spielzeit

+ neue Kostüme

- keine Bossfights


Renés Fazit:

Die erste Erweiterung zu Marvel's Spider-Man ist in etwa so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Geschichte wird erweitert, ohne das Hauptspiel ad absurdum zu führen. Sie ist gut erzählt und macht auch schon Spaß auf die weiteren DLCs der Reihe "Die Stadt, die niemals schläft". Leider gibt es einen fiesen Cliffhanger. Da man aber nicht weiß wie die Geschichten in den folgenden DLCs sein werden kann man natürlich nicht sagen ob dieser noch weitergeführt wird, oder nicht. So bleibt nur das Abwarten auf den 2. DLC. Es gibt auch neue Herausforderungen deren Marken ebenfalls für den Kauf von Anzügen etc. genutzt werden können. Bei den Gegnern gibt es zwar eine neue Gattung die einem das Leben schwerer macht, aber einen richtigen Bossfight gibt es diesmal nicht. Dafür aber neue Kostüme. Insgesamt erweitert "Der Raubüberfall" das Spiel sehr gut, auch wenn die Spielzeit mit 3 Stunden recht kurz ausgefallen ist. Leider ist der DLC auch auf einer extra Map und nicht 100% in die Originale implementiert. Trotz allem macht es auch wieder eine Menge Spaß sich noch einmal mit Spidey durch die Lüfte Manhattans zu schwingen. Jetzt bleibt abzuwarten ob die kommenden 2 Geschichten alles zu einem Runden Abschluss bringen.


Text Size