LEGO DC Super-Villains

LEGO DC Super-Villains

 

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Spieler können sich in ein völlig neues LEGO Abenteuer stürzen und zum besten Schurken werden, den das Universium je gesehen hat – in LEGO DC Super-Villains. Zum ersten Mal gibt ein LEGO Spiel den Spielern die Möglichkeit, das ganze Spiel als Superschurke zu spielen. In einer actiongeladenen, urkomischen Story, die in Zusammenarbeit mit DC Comics geschrieben wurde, stellen die Spieler unglaublichen Unfug an und stiften Chaos. In der weitläufigen, offenen Spielwelt, die im DC-Universum angesiedelt ist, ist die Justice League verschwunden und hat den Schutz der Erde ihren Doppelgängern aus einem Paralleluniversum überlassen, die sich selbst das „Justice Syndicate“ nennen. Manchmal braucht es mehr als einen Superhelden, um eine Aufgabe zu bewältigen. Der Spieler muss mit einer Gruppe durchgeknallter Außenseiter die wahren Absichten der neuen, seltsamen Möchtegern-Superhelden aufdecken. Mit den renommierten Superschurken: Der Joker, Harley Quinn, Lex Luthor, Deathstroke, Killer Frost, Sinestro und zahllosen anderen Mitgliedern der Injustice League brechen die Spieler zu einem epischen Abenteuer auf, um dafür zu sorgen, dass ihr Schurkentum unerreicht bleibt.
 

logosocial

Wertungsbereich

Gesamt
Gameplay
Grafik
Sound

 

 

PRO

CONTRA

+ nette Geschichte

- Bugs und Spielabstürze

+  passende Musik und Sounds

- keine wirklichen Neuerungen

+ verschiedene Fähigkeiten

- wieder kein Online-Koop

+ eigener Held in Kampagne

 


René Fazit:

Nachdem LEGO schon mehrere Marvel und DC Spiele veröffentlicht hat dachte man sich wohl wie man das ganze Auffrischen könnte. So kam man scheinbar auf die Idee einmal die Schurken ins Rampenlicht zu stellen. Dass die Geschichte so aufgebaut ist, dass die Schurken eigentlich die Guten werden (zumindest für diese Geschichte), ist natürlich auf Grund des familienfreundlichen Image von Lego keine Überraschung. Das ganze funktioniert aber recht gut, vor allem da man schon zu Beginn den eigenen Schurken/Helden erstellen kann und dieser auch in der Kampagne gespielt wird. Das kennt man sonst nur aus der freien Spielwelt der Lego-Spiele. Sonst ist es mit den Neuerungen auch schon wieder vorbei. Es spielt sich wie die Vorgänger Superhelden-Spiele. Wie die Geschichte ist aber auch hier wieder die freie Spielwelt ein Grund für den langanhaltenden Spielspaß. Leider gibt es neben den altbekannten Spaßgaranten auch wieder die altbekannten Probleme. Abstürze gab es diesmal wenige, dafür gab es Bugs wo manche Ereignisse nicht getriggert wurden und ich das Level neu starten musste. Ebenso bekam mein Mitspieler beim Koop manchmal Trophäen und manchmal nicht. Wie immer also wieder Dinge durch welche man an der Qualitätssicherung zweifelt. Und der schon seit Jahren von vielen gewünschte Online-Koop ist auch noch immer nicht verfügbar. Das ist sehr schade und verwundert doch sehr. Insgesamt kann man mit LEGO DC Super-Villains aber sehr viel Spaß haben. Vor allem wenn man zu zweit spielt und gemeinsam durch die Spielwelt zieht. Für Fans der Lego Spiele ist auch dieses Spiel eine tolle Ergänzung, und für Spieler die neu einsteigen ist es ein gutes Beispiel wie viel Spaß man mit den digitalen Lego-Figuren haben kann.


 
 
 
 
 
 

 

Text Size