Ride 3

Ride 3

 

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Ride 3 bietet ein vollständig überarbeitetes Spielerlebnis: Während man der Identität der Serie treu bleibt, bringt dieser Titel einige neue Features und Elemente mit sich, die Sie Adrenalin wie ein echter Fahrer spüren lassen. Ride 3 ist die ultimative Motorrad-Enzyklopädie, ein realistischer, adrenalinhaltiger Titel mit über 230 Motorrädern, der sich allen Racing-Fans widmet. Alle Geschmäcker und Bedürfnisse werden durch die verschiedenen Strecken-Kategorien abgedeckt: Beispielsweise GPs und Supermoto-Strecken, für diejenigen, die sich wie professionelle Fahrer fühlen wollen. Wer auf den kultigsten Plätzen der Welt fahren will, kann die Land- und Stadt-Circuits ausprobieren oder sich in Straßenrennen auf Straßen-Kursen messen. Wer es liebt, richtig Gas zu geben, kommt im Beschleunigungsrennen auf seine Kosten. Dank der neuen Anpassungsmöglichkeiten können Sie Ihr Lieblings- Motorrad sowohl mechanisch als auch ästhetisch mit dem Lackierungseditor, der Ihre Kreativität entfesseln wird, modifizieren.
 
 
Entdecken Sie die neue, auf Kapiteln basierende Karriere und erleben Sie die Geschichte spezifischer Motorrad-Kategorien, Hersteller oder ikonischer Strecken mit maximaler Entscheidungsfreiheit. Genießen Sie all die grafischen Verbesserungen der Unreal Engine 4, wie das großartige visuelle Rendering sowie detaillierte Partikel- und Lichteffekte und fotorealistische Umgebungen. Um ein noch umfassenderes Erlebnis zu garantieren, wurden die KI, die Physiksimulation und das Kollisionssystem komplett neu entwickelt und dank neuer Technologien, die in diesem Titel eingeführt wurden, weiter verbessert.
 

logosocial

Wertungsbereich

Gesamt
Gameplay
Grafik
Sound

 

 

PRO

CONTRA

+ hübsche Grafik

- schwache Präsentation

+  jede Menge Bikes

- kein Splitscreen mehr

+ tolle Fahrphysik

- Ladezeiten… Ladezeiten…

+ schöne Strecken

- Gegner KI + Balancing

+ Bike Editor


Renés Fazit:

Die Modelle sehen toll aus und es gibt jede Menge Bikes die einem zur Verfügung stehen. Ebenso gibt es eine Vielzahl an Strecken durch die man mit den unterschiedlichen PS-Monster heizen darf. Am schönsten sind die Strecken die der Realität nachempfunden sind und nicht eine Rundstrecke abbilden. Laguna Seca mit der CorkScrew Corner ist zwar cool, aber die Strecke um den Garda See ist dann doch um einiges netter. Wie schon bei MotoGP 18 ist die Fahrphysik wirklich gut gelungen. Zum Glück gibt es auch wieder die Möglichkeit die Schwierigkeit anzupassen, denn nicht jeder will wirklich extrem Simulationslastig fahren. Leider ist es aber in den einzelnen Klassen und Gruppen oft nicht so wirklich erkennbar warum man gewonnen oder verloren hat. Zu unterschiedlich ist hier die Gegner KI und das Balancing, und das, obwohl nichts verändert wurde. Es scheint auch so als ob die angegebenen Leistungspunkte oft keine Relevanz haben. Diese kann man zwar durch Tunen erhöhen aber nicht immer führen sie zu dem was man sich erhofft hat. Sehr nett ist die Möglichkeit die Bikes auch ein bisschen zu personalisieren mit anderen Rückspiegeln, Gabeln oder auch dem Editor für die Lackierung. Bei diesem ist wie bei GT auch die Community ein wichtiger Bestandteil. Kaum auf den Markt gab es z.B. schon Lackierungen in so gut wie allen MotoGP Varianten. Auch der Multiplayer macht Spaß, fehlen ihm doch zum Glück die Anfangsprobleme die es bei MotoGP 18 gab. Warum man aber die Ladezeiten nicht in den Griff bekommt verstehe ich nicht ganz. Und der Verantwortliche für das Entfernen des Splitscreen-Koop-Modus sollte am besten seinen Hut nehmen. Insgesamt wurde mit Ride 3 jetzt sicher das Rad nicht neu erfunden, es ist aber für Motorrad-Fans auf alle Fälle ein gutes, abwechslungsreiches Spiel um eben nicht immer nur auf MotoGP Rennstrecken virtuell Gas zu geben.