Ancestors Legacy Test

 

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Erleben Sie mittelalterliches Blutvergießen wie nie zuvor
Mittelalter hautnah mit epische Singleplayer- und intensive Multiplayer-Kampagnen Sie haben das Kommando und stürmen mit Ihren Armeen durch das mittelalterliche Europa, erobern Länder und vernichten Ihre Gegner. Sie müssen sich entscheiden, mit welcher der vier zur Verfügung stehenden Nationen Sie Ihre Feinde unterjochen wollen: Wikinger, Angel-Sachsen, Germanen oder dem Volk der Slawen. In einer Vielzahl von Kampagnen werden Sie die Lager, Dörfer und Städte Ihrer Widersacher überfallen, plündern und letztendlich erobern.
 
 
 
Sie haben jede Menge taktischer Optionen. Nutzen Sie sie weise, denn wenn Sie Ihre strategischen Vorteile kennen und für sich einsetzen werden Sie als Sieger aus der Schlacht hervorgehen.
 
Sie müssen - wählen:
4 spielbare Nationen - Wikinger, Angel-Sachsen, Germanen oder Slawen.
 
Sie müssen - planen:
betreiben Sie rationelles Ressourcenmanagement und organisieren Sie Ihre Siedlungen sinnvoll.
 
Sie müssen - strategisch denken:
nutzen und kombinieren Sie die erweiterte taktische Optionen – die Umgebung und das Gelände, Ihre Erfahrung und die Moral Ihrer Truppen.
 
"Ancestors Legacy" ist ein Echtzeit-Strategiespiel, dessen Basis historische Ereignisse des Mittelalters sind. Durch die Kombination aus Ressourcenmanagement, Basis-Aufbau und epischen Kämpfen auf riesigen, dank der Unreal4-Technologie realistisch dargestellten Schlachtfeldern und vor allem durch die Action-Cam, mit man sich auf Knopfdruck mitten in die Schlacht bringt, erlebt man das Spiel hautnah.
 
Detaillierten Darstellung durch die Unreal Engine 4 – ein visuelles Highlight.
 
Mit der nativer Gamepad-Unterstützung kann man seine Truppen präzise steuern
 

WERTUNG

  PRO
  + 4 Nationen mit je 2 Kampagnen
  + gut umgesetzte Steuerung
  + durch Zoom mitten im Kampf
  + erste Kampagne als Tutorial
   
  CONTRA
  - Kamera lässt sich nicht drehen
  - Texte überlappen
  - kein freies Bauen
  - maximal 10 Einheiten

Robins Fazit:

Wenn ich ehrlich bin, meine Liste mit Contra Punkten wäre noch länger, über Bugs die Missionen nicht beenden, sekundenlange Ruckler, endloses Suchen nach Online-Matches und halt die oben genannten Punkte, dennoch macht es Spaß und fesselt. Mal eben die Konsole angemacht und schon war der Abend rum. Ein typischer Fall von Suchtfaktor bei Strategiespielen. Das Ring-Menü mit dem wir Gebäude bauen, Einheiten rekrutieren und alles andere drüber machen funktioniert gut, per Schultertasten wechselt man schnell zu den einzelnen Einheiten. Mit maximal 10 Einheiten ist es übersichtlich, hätte mir aber dennoch mehr gewünscht. Ebenso wie ich mir eine Vorspul-Funktion gewünscht hätte, so kann ein Kampf mit je 10 Einheiten lange dauern (auch wenn es cool aussieht), sodass ich den Controller zur Seite lege, nur gelegentlich ein paar Skills der einzelnen Einheiten starte und wieder den Controller weglege, denn wenn die Einheiten kämpfen, kämpfen sie, nur ein Rückzug oder halt die Skills sind unsere Möglichkeiten einzugreifen. Nur wenige Strategiespiele gibt es auf den Konsolen und noch weniger mit einer funktionierenden Steuerung, bei Ancestors Legacy klappts soweit ganz gut!


Text Size