Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Suche nach wertvollen Gegenständen, die in verlassenen Scheunen versteckt sind, von alten Uhren über Musikinstrumente, Antiquitäten, Gold, Waffen bis hin zu Oldtimern oder Motorrädern, und verkaufe sie mit großem Gewinn.
 
Führe deinen Familienbetrieb. Suche nach wertvollen Gegenständen und verkaufe sie in deinem Pfandleihhaus. Jeder Gegenstand hat einen Wert. Sammle also alles und suche überall!Biete bei Auktionen und Verkäufen, um Zugang zu abgesperrten Grundstücken zu erhalten. Wer weiß, welche staubigen Schätze du dort findest?


 
Besuche 12 typische Orte Amerykas und lüfte die Geheimnisse dieses Landes (das dem realen Amerika ähnlich ist, wenn auch nicht ganz). Scheunen sind nur der Anfang. Wie wäre es mit einem Besuch auf einem alten Militärstützpunkt oder . . . auf dem Mond?
 
Entwickle deinen Laden weiter. Leere Regale bedeuten eine leere Geldbörse. Kunden kommen wieder, wenn es sich für sie lohnt. Repariere gefundene Gegenstände, mach schmutzige Gegenstände wieder sauber und verkaufe sie alle. Falls die Kunden ausbleiben, kannst du immer noch in deinem Hof Basketball spielen. Und dabei irgendwie Geld verdienen.
 
Onkel Billy wird dich auf Trab halten. Gemeinsam erkundet ihr unterschiedliche Orte, doch die echte Arbeit bleibt ganz dir überlassen. Zumindest, bis du irgendwann dein eigenes Ding machst.
 
Ein echter Barn Finder zu sein, ist eine Geisteshaltung – ein Job für die Mutigen und Kühnen. Deine Mitbewerber kennen sich bestens aus und warten nur darauf, dass du einen Fehler machst.
 

WERTUNG

PRO
+
 abwechslungsreiches Erkunden
+
 jede Menge Loot
+ Auktionen
+ Aliens

CONTRA
-
 Bugs
-
 relativ kurz
- Story eher Nebensache


Hannahs Fazit:

Barn Finders ist wirklich sehr speziell…zunächst einmal klappert man als Redneck abgelegene Orte wie Scheunen ab und durchsucht diese nach alten Gegenständen, die man noch verkaufen oder aufbessern kann. Dabei gibt es echt viel zu entdecken und man muss oft erst den richtigen Weg finden. Die Werkzeuge helfen dabei beispielsweise Gegenstände zu zerkleinern oder etwas auszugraben. Hat man ein Gebiet abgegrast, so begibt man sich zurück zu seinem Shop. Dort heißt es erstmal die gefundenen Schätze zu sortieren, zu reinigen und dann anschließend zu verkaufen. Dabei kann man mit einem kleinen Minispiel auch noch feilschen. Durch das gewonnene Geld können wir wiederum den Shop weiter ausbauen. Zwischendurch gibt es noch sogenannte Bid Wars, das sind Auktionen, in denen wir ganze Orte ersteigern können. Außerdem gibt es eine Art Story mit Aliens...ja richtig, Aliens! Barn Finders macht auf jeden Fall im Großen und Ganzen Spaß und ist irgendwie was Besonderes.