Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Aus der Feder langjähriger Fans von Pen-&-Paper-Rollenspielen kommt Solasta: Crown of the Magister.
Die authentische Spielerfahrung von Pen-&-Paper-Rollenspielen, jetzt auch für PC!

Würfelt auf Initiative, führt Gelegenheitsangriffe aus und bestimmt über die Positionierung auf einem dreidimensionalen Schlachtfeld. Bringt euch für den Gnadenstoß in Position und entscheidet mit etwas Glück durch eine natürliche 20 den Kampf für euch. In Solasta übernehmt ihr die Kontrolle über vier Helden, die jeweils über einzigartige Fähigkeiten verfügen, die sich gegenseitig ergänzen. Jeder Held nimmt mit seiner Persönlichkeit Einfluss auf das Abenteuer, wodurch jede Tat und jede Interaktion die Geschichte dynamisch vorantreibt. Genau wie bei Pen-&-Paper-Rollenspielen können Spieler ihre Helden erstellen, indem sie Volk, Klasse und Persönlichkeit der einzelnen Charaktere auswählen und ihre Werte auswürfeln. Ihr trefft die Entscheidungen, die Würfel bestimmen euer Schicksal.



Schlüsselfeatures:

Ein episches Teamabenteuer.
Entdeckt die zerschlagene Welt von Solasta: Durchsucht Ruinen und Dungeons nach legendären Schätzen, ergründet die Wahrheit hinter einem uralten Kataklysmus – und verhindert, dass die Katastrophe erneut über die Welt hereinbricht.

Erstellt mit unserem Tool zur Charaktererstellung in klassischer Pen-&-Paper-Manier eure eigene Abenteurergruppe, haucht euren Helden Leben ein und erlebt, wie sich ihre Persönlichkeit in den Dialogen widerspiegelt. Passt eure Gruppe an eure bevorzugte Strategie an und bringt ihre Stärken zur Geltung. Ihr habt die Wahl.

Entdeckt eine dynamische Welt voller Geheimnisse.
Erforscht lang vergessene Dungeons, um uralte Artefakte zu bergen, aber behaltet die Lichtverhältnisse im Auge: Die Dunkelheit birgt viele Gefahren, aber eine Lichtquelle lockt manchmal auch Monster an. Manche Gegner haben Dunkelsicht, andere fliehen vor dem Licht eurer Fackel … Erfahrene Abenteurer lernen, sich diesen Umstand zunutze zu machen.

Bekämpft Monster in taktischen, gruppen- und rundenbasierten Kämpfen.
Die dynamische Umgebung von Solasta bietet viele interessante taktische Möglichkeiten. Brücken können einstürzen und Gegner hilflos und ohne Fluchtmöglichkeiten zurücklassen. Wände und Säulen können zum Einsturz gebracht werden – mit ein wenig Geschick sogar über den Köpfen eurer Gegner. Die Welt liegt euch zu Füßen.

Macht euch bereit für ein dreidimensionales Erlebnis.
Die Dungeons in Solasta sind mehr als nur ein flaches Spielbrett. Ihr könnt Hindernisse kletternd, springend und sogar fliegend überwinden und eure Gegner von oben oder unten überraschen oder ihnen entfliehen. Stoßt sie in Abgründe oder lasst von oben Gegenstände auf sie herabfallen. Positioniert euch auf höher gelegenem Terrain, um den Kampf von einer vorteilhaften Position aus zu beginnen.

Auch die Größe spielt eine Rolle. Entkommt durch enge Gänge, in die größere Gegner nicht hineinpassen, und kriecht durch Tunnel, um geheime Bereiche zu entdecken. Nutzt die Umgebung zu eurem Vorteil, um für eure Größe die passende Deckung zu finden. Aber seid auf der Hut – auch die Monster denken dreidimensional.



WERTUNG

PRO
+
 eigene Gruppe
+
Dungeons & Dragons
+ Kampfsystem
+ Höhen und Tiefen

CONTRA
-
Klassen & Rassen
-
 leere Welt
- Early Access Bugs
- Charaktertiefe


Robins Fazit:

Man könnte meinen Solasta ist der kleine Bruder von Baldurs Gate 3. Es hat zwar die Regeln und Lizenzen von Dungeons & Dragons, allerdings mangelt es hier und da an manchen Stellen. Wir haben 5 Rassen und 6 bzw. 7 Klassen, dabei gibt es doch ein paar mehr. Gut, wir haben hier ein viel kleineres Team, dennoch fehlen mir da so ein paar Sachen. Ebenso wie Leben. Die Welt ist ziemlich … leer. Die Stadt in der wir starten ist ziemlich leer, hat zwar NPCs aber lebhaft sieht anders aus, ähnlich wie die Animationen. Schön ist anders, leider. Dennoch macht Solasta unheimlich viel Spaß, gerade für mich als D&D Fan. Die Idee, seine eigene Gruppe zusammenzustellen ist auch schön, dafür bleibt allerdings die Geschichte bzw. die Charaktertiefe auf der Strecke. Zurzeit ist Solasta noch im Early Access, erwartet also kein fertiges Spiel, aber es macht dennoch viel Spaß und die Zeit vergeht wie im Fluge.