Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Ghostrunner ist ein Hardcore-FPP-Slasher voller blitzschneller Action in einer düsteren Cyberpunk-Megastruktur. Erklimme den Dharma-Turm – die letzte Bastion der Menschheit, die nach der Apokalypse noch übrig ist. Begib dich nach oben, stelle dich dem tyrannischen Schlüsselmeister und räche dich.

Die Straßen dieser Turmstadt sind voller Gewalt. Mara, die Schlüsselmeisterin, regiert mit eiserner Faust und nimmt wenig Rücksicht auf menschliches Leben.



Wenn die Ressourcen schwinden, fallen die Starken über die Schwachen her und Chaos bedroht die verbleibende Ordnung. Der entscheidende letzte Moment naht. Ein letzter Versuch, die Dinge in Ordnung zu bringen, bevor die Menschheit ausstirbt.

Als fortschrittlichster Klingenkämpfer, der jemals geschaffen wurde, bist du immer zahlenmäßig unterlegen, aber niemals überlegen. Spalte deine Feinde mit einem monomolekularen Katana, weiche Kugeln mit deinen übermenschlichen Reflexen aus und setze eine Vielzahl spezialisierter Techniken ein, um zu überleben.

One-Hit-One-Kills machen den Kampf schnell und intensiv. Nutze deine überlegene Mobilität (und häufigen Kontrollpunkte!), um furchtlos einen endlosen Tanz mit dem Tod zu führen.

Ghostrunner bietet ein einzigartiges Einzelspieler-Erlebnis: rasante, gewalttätige Kämpfe und eine originelle Umgebung, die Science-Fiction mit postapokalyptischen Elementen verbindet. Es wird die Geschichte einer bereits untergegangenen Welt und ihrer Bewohner erzählt, die ums Überleben kämpfen.



WERTUNG

PRO
+
 schnell
+
 herausfordernd
+ Rätsel Abwechslung
+ passender Soundtrack
+
 Checkpoints

CONTRA
-
 manchmal frustrierend
-
 gelegentlich planlos
- keine Zeit für Story


Robins Fazit:

Da Cyberpunk noch ein bisschen dauert, wollte ich anderes Futter in diesem Setting haben, da kam mir Ghostrunner genau richtig, auch wenn es ein anderes Genre ist. Langweilig wird es hier aber trotzdem nicht. Stumpf Wände hochklettern ist nämlich nicht, man muss schon genau schauen wo es hin soll und auch schnell reagieren, denn manchmal sehen wir unser Ziel nicht und den Game-Over-Screen sehen wir öfters als bei einem Soulslike-Spiel! Aber das soll so sein, aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. Wir rennen, springen, klettern, sprinten und schnetzeln uns durch das futuristische Setting, zur Abwechslung dringen wir in den Cyberspace ein und haben kleine Rätsel, erlernen bis zu 4 neuen Skills, die uns das Leben ein bisschen angenehmer machen. Nichtsdestotrotz kann Ghostrunner an manchen Stellen sehr frustrierend sein. Wer sich aber davon nicht abschrecken lässt kann ja mal einen Blick reinwerfen.