Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Das neunte Jahrhundert A. D. - Vertrieben durch endlose Kriege und schwindende Ressourcen führt Wikinger Eivor einen Clan von Nordmännern über die eisige Nordsee, hin zu den fruchtbaren Ländereien der tief gespaltenen Königreiche Englands. Nur ein Ziel vor Augen: Eine neue Heimat errichten – koste es, was es wolle. In Assassin’s Creed Valhalla schlüpfen Spieler in die Rolle des gefürchteten Wikingers Eivor, der mit Legenden von Schlachten und Ruhm aufgewachsen ist. Sie werden Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft von Nordmännern und erkunden eine mysteriöse, aber auch wunderschöne offene Spielwelt vor der brutalen Kulisse von England in seinem dunkelsten Zeitalter. Spieler plündern und brandschatzen, lassen ihre Siedlung wachsen und weiten ihre politische Macht stetig aus, um sich schlussendlich einen Platz unter den Göttern in Walhalla zu verdienen. Kriege überziehen das Land. Königreiche werden fallen. Dies ist das Zeitalter der Wikinger.



Dank der umfangreichen RPG-Elemente können sie die Entwicklung ihres Charakters individuell gestalten und die Spielwelt um sie herum beeinflussen. Mit jeder Entscheidung - von politischen Allianzen und Kampfstrategien über Dialoge bis hin zu Ausrüstungsverbesserungen - ebnen sich Spieler den Weg zum Ruhm.Spieler schwingen zwei Waffen gleichzeitig und meistern den erbarmungslosen Kampfstil der Wikinger mit Äxten, Schwertern und Schilden. Sie enthaupten ihre Widersacher, strecken sie aus der Ferne nieder oder schalten sie im Verborgenen mit der versteckten Klinge aus. Die Spieler erwartet die abwechslungsreichste Auswahl tödlicher Gegner, die es je in Assassin’s Creed gab. Von den schroffen und geheimnisvollen Küsten Norwegens, zu den atemberaubenden und feindseligen Königreichen Englands und weit darüber hinaus.

Spieler erfahren das Leben der Wikinger aus erster Hand: Fischen, Jagen, Trinkspiele und vieles mehr. Spieler überfallen in riesigen Schlachten sächsische Truppen und Festungen in ganz England. Sie führen mit ihrem Clan vom Langschiff Überraschungsangriffe aus und plündern feindliche Ländereien, um Reichtümer und Rohstoffe für ihre Landsleute zu sammeln. Die eigene Siedlung kann mit dem Bau und der Verbesserung von Gebäuden wie Baracken, einem Schmied, Tätowierer und vielem mehr stetig erweitert werden. Die Spieler stärken ihren Clan mit neuen Mitgliedern und personalisieren ihre Wikinger-Erfahrung ganz nach ihren eigenen Wünschen.

WERTUNG

PRO
+
riesige Spielwelt
+
schöne Level/Orte
+ Siedlungsbau
+ sehr viel zu entdecken
+
toller Soundtrack

CONTRA
-
langweilige World Events
-
Mikrotransaktionen
- niedriger Schwierigkeitsgrad
- Bugs + Clitches


Renés Fazit:

Spätestens seit God of War wissen wir, dass es cool ist als Wikinger Videospielwelten zu erkunden. Auch im neuesten Assassin‘s Creed Teil macht es Spaß, es gibt aber auch einige Punkte die nicht so gut gefallen. Die Geschichte an sich ist ok, und auch die Welt weiß mit ihren tollen Schauplätzen zu gefallen. Der Siedlungsbau macht Spaß und unterstützt von einem coolen Soundtrack entdeckt man jede Menge Geheimnisse mit und rund um unseren Helden bzw. unsere Heldin. Aber warum hat man die netten Nebenmissionen mit den absolut langweiligen World Events getauscht, und warum sind selbst die höheren Schwierigkeitsgrade recht einfach? Auch das Fertigkeiten-/Fähigkeiten-System ist meiner Meinung nach für ein Action RPG zu überladen. Die Kämpfe hingegen laufen so ab wie man es sich erwartet, blutig. Wer also Britannien mit den Wikingern erkunden möchte sollte es sich nicht entgehen lassen. Denn trotz einiger Macken liefert Assassin’s Ceed Valhalla wieder jede Menge Spielspaß, und das für viele Stunden.