Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Kleide dich für actionreiche Wintersportarten ein, entspanne dich in natürlichen heißen Quellen und entwirf ein japanisch inspiriertes Haus im Die Sims 4 Ab ins Schneeparadies-Erweiterungspack. Entdecke neue Möglichkeiten, Abenteuer zu erleben – erklimme mit deinen Sims den Gipfel und schließe Freundschaften in der Welt von Mt. Komorebi. Vom Schlittenfahren und Snowboarden bis hin zum Fondue am Kotatsu-Tisch ist für jeden Lebensstil etwas dabei.

WERTUNG

PRO
+
 Lebensstile
+
 japanisches Flair
+ drei neue Gebiete
+ Gefühle

CONTRA
-
 hoher Preis


Hannahs Fazit:

Im neuen Addon werden wir in drei neuen Gebieten ins fiktive Japan entführt, genauer gesagt in ein Schneeparadies am Fuße eines Berges. Hier erwarten unsere Sims viele neue Aktivitäten, wie Skifahren, Snowboarden, oder auch Entspannung im Badehaus. Skifahren will natürlich gelernt sein, und so müssen unsere Sims am Übungshang anfangen, um immer besser zu werden. Besonders gefallen haben mir die neuen Lebensstile, welche durch das verhalten der Sims gebildet und beeinflusst werden. Diese wiederum haben Auswirkungen auf die Gefühle und Bedürfnisse des Sims. Gefühle sind auch eine neue Rubrik, man könnte sie beschreiben wie die Beziehung zu anderen Sims wahrgenommen wird, also ob man beispielsweise verliebt ist oder jemanden hasst. Gemeinsame Erlebnisse haben dabei Einfluss auf diese Gefühle. Insgesamt finde ich dieses Addon vom Inhalt her richtig toll, lediglich der happige Preis von ca. 40€ ist mal wieder eine Hausnummer.