Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Hast du keinen Bock mehr auf ein normales, anständiges Leben? Dann hast du mit Picklock die Chance, einzubrechen, zu stehlen und zu betrügen, um ein (nicht ganz so legales) Leben in Luxus zu führen. In jedem Level erwartet dich eine neue Herausforderung, wobei deine Ziele vom Raub einer Toilettenrolle deines Nachbarn bis hin zum Diebstahl exklusiver Kunstwerke, elektronischer Geräte und Bargeld reichen.



Doch denk dran: Egal, wie gut du dein Handwerk auch beherrschst – du solltest nie Sicherheitspersonal, Alarmanlagen und geheime, versiegelte Bereiche unterschätzen. Falls dich irgendeines dieser Elemente nervös machen sollte, kannst du immer noch einen Kaufrausch starten, in einer Kneipe rumhängen oder im Club für Gentlemen ein wenig Dampf ablassen. Bist du schon neugierig? Dann schnapp dir deine Handschuhe und dein Brecheisen und wappne dich für ein heikles Diebesabenteuer!

WERTUNG

PRO
+
 lustige Ideen
+
 mehrere Varianten
+ nachdenken statt überstürzen
+ gut im Handheldmodus

CONTRA
-
 störrische Steuerung
-
 schnelle Kamerabewegungen
- wenige Missionen
- geringer Wiederspielwert


Renés Fazit:

Tja, was soll man dazu sagen? Nachdem unser Einbrecher schon am PC dafür gesorgt hat sein Geldkonto aufzubessern, so zieht es ihn nun auf die Switch. Und das Spiel passt gut zu unserem modernen Handheld. Eben auch um es unterwegs zu spielen. Die Grafik ist passend und die Steuerung schnell zu erlernen. Nur, dass manchmal scheinbar meine Befehle nicht übernommen werden nervt. Auch die für mich zu schnellen Kamerabewegungen beim Drehen und Zoomen der Umgebung stören. Dafür gibt es immer mehrere Möglichkeiten ein Level zu meistern. Leider gibt es davon nicht so viele, weshalb man mit dem Spiel recht schnell durch sein dürfte. Wen das nicht stört, und wer auf der Suche nach etwas Abwechslung ist, der sollte sich Picklock zu Gemüte führen. Es macht nämlich auch auf der Switch Spaß, und mit dem geringen Preis ist es eine Versuchung wert.