Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Finsternis breitet sich über die Welt von Nostria aus. Verschwörungen, Sabotage und Nekromantie überschatten das Land. Aber vielleicht ist bereits ein Retter – die letzte Hoffnung des Königreichs – zur Stelle, um sich zu wehren und endlich Frieden und Ordnung in Nostria wiederherzustellen!King's Bounty II ist die lang erwartete Fortsetzung des legendären King's Bounty-Videospiel-Franchise, einem der ikonischsten Vertreter des rundenbasierten RPG-Genres. Dieses Erbe wird mit einer völlig neuen epischen Geschichte, Fraktionen, Feinden und neuen Features erweitert, um die offene und bahnbrechende Fantasy-Welt Antara zu schaffen.



Während die Königreiche in Aufruhr sind, die Grafschaften nach Unabhängigkeit verlangen, Banditen durch die Straßen ziehen, alle Nationen in Übersee die Autorität des Königs verleugnen und verdorbene Kreaturen auf die Unvorsichtigen lauern, tauchen neue unerwartete Helden als letzte Hoffnung auf.Diese Helden sind entschlossen, Ordnung in das Chaos zu bringen. Spiele als einer von ihnen, rekrutiere, entwickle und befehlige deine persönliche Armee in einem nicht-linearen Abenteuer voller Verrat, Opfer und Überleben. Kämpfe für deine eigene Zukunft, überliste den Feind in einzigartigen rundenbasierten Kämpfen, triff schwierige Entscheidungen und erlebe die Intensität einer der klassischen Sagas auf eine aufregende, neue Weise.

WERTUNG

PRO
+
 viele versteckte Dinge
+
 taktische Kämpfe
+ Entscheidungen haben Auswirkungen auf Charakter
+ viele Einheiten

CONTRA
-
 unübersichtliche Menüs
-
 viel sinnloses Rumgelaufe
- belanglose Story
- das Pferd


Hannahs Fazit:

Das Königreich Nostira wird von finsteren Mächten bedroht und unsere Aufgabe ist es, oh Wunder, eben dieses zu retten. Anders als bei Teil 1 aus dem Jahre 1990 setzen die Entwickler hier allerdings den Fokus mehr auf Action, denn das ganze Spiel ist diesmal in 3D-Grafik. Meiner Meinung nach hätte es das gar nicht gebraucht und ich hätte mich auch über ein klassisches 2D Rundenstrategiespiel á la Might and Magic gefreut. Nun ja, hier erkunden wir also die Welt zu Fuß oder zu Pferd. Das Pferd ist dabei etwas ungelenkig und kann nicht rückwärts laufen, was uns öfter dazu bringt, dass wir an Ecken hängen bleiben und wesentlich schneller ist es auch nicht, sodass wir schnell die ganze Welt zu Fuß erkunden. Es gibt dabei relativ viel zu entdecken an allen möglichen Ecken, was zum Erkunden einlädt. Die Kämpfe sind nach wie vor rundenbasiert, jedoch finde ich die Übersicht was den Kampfschaden angeht relativ schlecht. Ebenso schlecht ist die Menüführung, welche eindeutig auf den Controller ausgelegt ist. Die Kämpfe an sich machen allerdings doch irgendwie Spaß und es gibt auch viele verschiedene Einheiten, allerdings fand ich die Mischung aus Kämpfen und dem ganzen Rumgelaufe eher anstrengend. Man sollte sich hier also bewusst sein, dass Kings Bounty 2 nichts mit dem Klassiker gemein hat.