Nachdem Nintendo die OLED Variante der Switch angekündigt hat, ist es eigentlich wieder im Handheld Bereich ruhig geworden . Ohne Vorwarnung hat jedoch diese Woche Valve zugeschlagen und einen neuen Handheld angekündigt. Er hört auf den Namen Steam Deck und verbindet eure Steam Bibliothek mit den Funktionen einer Handheld Konsole. Eine Art Mini PC für unterwegs wenn ihr so wollt.

Valve scheint wohl schon länger hinter geschlossenen Türen daran zu arbeiten und bietet euch nun Reservierungen für die Vorbestellaktion. Versand soll dann je nachdem Eingang Dezember 2021 oder im 1. Quartal 2022 erfolgen.  Insgesamt drei Varianten bietet euch Valve an:

419,- € mit 64 eMMC GB
549,- € mit 256 NVMe-SSD GB
679,- € mit 512 NVMe-SSD GB



Mit 4,- € Gebühr darf man sich als Steam Nutzer für eine Variante entscheiden. Dabei kann sich die Leistung durchaus sehen lassen. Das Steam Deck arbeitet mit einen AMD Zen 2 2,4-3,5 GHz & 8 RDNA 2 Chip auf. 16 GB LPDDR5 RAM rundet die Konsole ab. Touchpads, Analogsticks wie viele Triggertasten lassen wohl kaum Wünsche offen. Allerdings erreicht man mit dieser Hardware wohl nur eine Auflösung von 1280x800 Pixel mit 60 Hz. Bluetooth 5.0 und WLAN 2,4 GHz und 5 GHz sind natürlich auch an Bord. Ähnlich wie bei der Nintendo Switch dürfen wir den Speicher dank SD Karten aufrüsten. Je nach Spiel soll laut den Hersteller ein Spielvergnügen von 2-8 Stunden möglich sein. Mit ca. 669 Gramm wiegt der Handheld doch recht ordentlich. Zum Vergleich die Nintendo Switch: 297 Gramm


 

Hier kommen die neusten News!