Soundtrack zu No Man's Sky auf große Europa Tour

Die britische Instrumentalband 65daysofstatic gehen auf Welttournee, um ihr bald erscheinendes Album No Man’s Sky: Music for an Infinite Universe zu promoten. Dabei handelt es sich um die größte Tour für einen Videospielsoundtrack, die es jemals gab.

Die Band wird auf der Bühne allerdings nicht nur neue, sondern auch altbekannte Lieder ihrer Karriere präsentieren. Tickets für die europäischen Termine können ab dem 29. Juni 2016 auf 65daysofstatic.com gekauft werden. Die Band spielt an zwei Terminen in Deutschland. Am 6. November in der Kranhalle in München, am 9. November im C-Theatre in Berlin und am 10. November im Uebel & Gefährlich in Hamburg.

Paul Wolinski von 65daysofstatic äußerte sich zur Tour: “No Man’s Sky ist ein Projekt über ein grenzenloses Universum mit unendlich vielen Möglichkeiten. Außerdem verspricht es eine schönere Zukunft als die, die unser kleines Land Europa momentan aufbürdet. Wir freuen uns immer, auf dem Festland von Europa spielen zu können – jetzt mehr denn je. Wir müssen international gegen den Faschismus vorgehen und Solidarität zeigen. Die Demagogen dürfen uns nicht mit in die Vergessenheit ziehen, die sie für uns geplant haben. Wir sehen uns auf der Tour. Außer unsere Reisepässe werden abgelehnt.”

 

Ferner hat die Band einen neuen Song bereitgestellt, der über Soundcloud gestreamt werden kann. Dieser hört auf den Namen “Red Parallax”. Passend dazu gibt es auch einen Teaser zum Album-Artwork, erschaffen von Caspar-Newbolt von Version Industries.

Das finale Artwork für alle Editionen des Soundtracks wird in den kommenden Wochen auf den Social-Media-Kanälen der Band veröffentlicht. No Man’s Sky: Music for an Infinite Universe wird auf CD und als digitale Variante weltweit am 5. August 2016 erscheinen. Die Vinyl-Edition soll im dritten Quartal 2016 veröffentlicht werden.

Der Release fällt zusammen mit der Veröffentlichung von No Man’s Sky, dem Science-Fiction Erkundungsspiel der Hello Games Studios aus Guildford. Das Spiel erscheint für PS4 und PC am 9. August in Nordamerika und am 10. August im Vereinigten Königreich und Europa.

Aufgenommen wurde das Album bei den Chapel Studios in Lincolnshire in Zusammenarbeit mit Koproduzent Dave Sanderson (Reverend & The Makers) und gemischt wurde es bei Castle of Doom in Glasgow von Tony Doogan (Mogwai, Belle & Sebastian) Anfang 2015. No Man’s Sky: Music for an Infinite Universe umfasst ein zehn Lieder umfassendes Album und einer zweiten Kollektion von sechs Geräusch- und Klangkulissen.

„An No Man’s Sky beteiligt zu sein, ist nicht nur ungewöhnlich, sondern auch aufregend. Zwei Jahre unseres Lebens haben wir in einem schwarzen Loch verbracht und wurden in eine andere Dimension gesogen. Das Projekt hat uns dazu gebracht, neue Prozesse und Techniken kennenzulernen, unsere Beziehung zu unserer eigenen Musik zu überdenken und jeden möglichen Schritt einer ‚Wähle dein eigenes Abenteuer’-Geschichte, die nur in unseren Köpfen existiert, mit Musik zu unterlegen. Wir sind sehr stolz auf unsere Ergebnisse und können es kaum erwarten, das Album zu veröffentlichen und es vor Publikum zu spielen“, so die Band.

No Man’s Sky: Music for an Infinite Universe wird bei allen großen Musikhändlern und –Streaming-Diensten erhältlich sein. Neben der normalen Variante wird es auch eine Deluxe Double-CD, eine zehn Lieder umfassende Vinyl samt digitalem Download aller 16 Tracks und eine Deluxe Vinyl Collector’s Edition mit allen Songs auf 4 LPs geben.

Alle Editionen des Soundtracks können unter folgendem Link vorbestellt werden: https://www.lacedrecords.com 

Daten für die Europa-Tour:

  • 17. Oktober O13, TILBURG, NIEDERLANDE
  • 18. Oktober Les 4 Ecluses, DUNKERQUE, FRANKREICH
  • 19. Oktober Badaboum, PARIS, FRANKREICH
  • 20. Oktober La Rodia, BESANCON, FRANKREICH
  • 21. Oktober Usine (PTR), GENF, SCHWEIZ
  • 22. Oktober Bergmal Festival, ZÜRICH, SCHWEIZ
  • 24. Oktober Razzmatazz 2, BARCELONA, SPANIEN
  • 25. Oktober But, MADRID, SPANIEN
  • 26. Oktober Hard Club, PORTO, PORTUGAL
  • 29. Oktober Las Armas, ZARAGOZA, SPANIEN
  • 01. November MJC Picaud, CANNES, FRANKREICH
  • 02. November Locomotiv, BOLOGNA, ITALIEN
  • 03. November Monk, ROM, ITALIEN
  • 04. November Magnolia, MAILAND, ITALIEN
  • 05. November Mame, PADUA, ITALIEN
  • 06. November Kranhalle, MÜNCHEN, DEUTSCHLAND
  • 07. November WUK, WIEN, ÖSTERREICH
  • 08. November Meet Factory, PRAG, TSCHECHIEN
  • 09. November C-Theatre, BERLIN, DEUTSCHLAND
  • 10. November Uebel & Gefährlich, HAMBURG, DEUTSCHLAND
  • 11. November Q Factory, AMSTERDAM, NIEDERLANDE
  • 13. November Botanique, BRÜSSEL, BELGIEN
  • 14. November Islington Assembly Hall, LONDON, UK
  • 15. November Marble Factory, BRISTOL, UK
  • 16. November Plug, SHEFFIELD, UK
  • 17. November Sage 2, NEWCASTLE, UK
  • 18. November Art School, GLASGOW, UK 
Text Size